Barbarazweige

Wenn du einen Kirschbaum im Garten hast, dann schneide am 4. Dezember ein paar Zweige ab und stelle sie ins Wasser. Gehen die Blüten am 24. Dezember auf, dann bedeutet das, nach einer alten Tradition, Glück und Freude oder dass eine Hochzeit für das kommende Jahr bevorsteht.

Zweige erst nach dem ersten Frost abschneiden

Nicht immer friert es bis zum 4. Dezember. Das macht nichts, denn du kannst ein bisschen nachhelfen. Schneide die Zweige trotzdem am 4. Dezember, am besten noch vor Sonnenaufgang, ab und lege sie für ein paar Stunden in den Gefrierschrank.

Dann gib die Zweige über Nacht in ein handwarmes Wasser. Danach kommen sie erst in die Vase mit zimmerwarmen Wasser.

In Admont (Steiermark) heißt es, dass jedes Familienmitglied seinen eigenen Kirschzweig ins Wasser stellt. Wessen Zweig bis zum Heiligen Abend blüht, wird im darauf folgenden Jahr entweder heiraten oder besonderes viel Glück haben.

© Getty Images
© Getty Images

Vorbereitung der Zweige

Bevor du die Kirschzweige ins Wasser stellst, schneide die Enden der Stiele schräg an. Die Zweige können dadurch mehr Wasser aufnehmen.

Wichtig ist die fortlaufende Pflege der Zweige. Damit nichts schief geht und sie wirklich zu Weihnachten blühen, wechsle regelmäßig das Wasser. Am besten alle 3 – 4 Tage. Nicht vergessen: Das Wasser sollte immer angenehm temperiert sein.

3 Wochen später …

Jetzt wird es spannend, denn nach spätestens 3 Wochen sollten die ersten Knospen aufblühen. Wünschenswert wäre natürlich  der 24. Dezember, denn man möchte im neuen Jahr Glück haben.

Zur Erinnerung an die Hl. Barbara

Die Heilige Barbara sollte aufgrund ihres christlichen Glaubens hingerichtet werden. Auf dem Weg ins Gefängnis blieb sie mit einem ihrer Kleidungsstücke an einem Kirschzweig hängen. Den abgebrochenen Zweig stellte sie in ein Gefäß mit Wasser.

Genau an dem Tag, an dem sie das Martyrium erlitt, erblühte der Zweig. Zudem soll um die Weihnachtszeit nach ihrem Tod auf ihrem Grab Blumen geblüht haben. Dadurch entstand der Brauch am Namenstag der Heiligen Barbara Kirschzweige abzuschneiden und ins Wasser zu stellen.

Sie ist die Schutzpatronin der Bergleute, Geologen, Sterbenden, Feuerwehrleute und Architekten. Besonders in Bergbaugebieten wird der Namenstag der Heiligen Barbara groß gefeiert.

© Getty Images
© Getty Images

Nicht nur Kirschzweige blühen zu Weihnachten

Du musst nicht zwingend Kirschzweige ins Wasser stellen. Mit jeder anderen Obstbaumsorte wie Apfel, Zwetschke oder Birne kannst du das auch probieren. Auch Forsythienzweige bringen dir hoffentlich genauso viel Glück.

Aber nicht nur Glück sollen die blühenden Zweige bringen. Sind ledige Mädels im Haus, dann könnte das auch eine bevorstehende Hochzeit oder zumindest eine Verlobung bedeuten.

Willst du bunt blühende Zweige im Zimmer haben, dann schneide von verschiedenen Bäumen und Sträuchern Zweige ab. Vielleicht bringt das dir mehrfaches Glück oder eine Garantie bald Hochzeit zu feiern. Auf einen Versuch kommt es an.

Mehr Bäume & Sträucher

© Getty Images© Getty Images
, ,

Barbarazweige

Traditionell werden am 4. Dezember Kirschzweige abgeschnitten und ins Wasser gestellt. Gehen die Blüten am 24. Dezember auf, dann bedeutet das, nach einer alten Tradition, Glück und Freude oder dass eine Hochzeit für das kommende Jahr bevorsteht.
© RWA© RWA
, ,

Gartenabfälle häckseln & verwerten

Egal, ob du einen kleinen oder großen Garten hast: Wo Bäume und Sträucher wachsen, fallen auch Gartenabfälle an. Mit einem Gartenhäcksler kannst du die Pflanzenabfälle biologisch und platzsparend wiederverwerten.
© getty images© getty images
, ,

Herbstschnitt

Bevor sich Bäume und Sträucher in Winterruhe begeben, solltest du ihnen noch einen Herbstschnitt verpassen. Schneide aber nicht einfach drauflos, denn während Hecken einen kräftigen Rückschnitt  benötigen, wird bei manchen Gehölzen nur wenig gekürzt.
© Getty Images© Getty Images
, ,

Barbarazweige

Traditionell werden am 4. Dezember Kirschzweige abgeschnitten und ins Wasser gestellt. Gehen die Blüten am 24. Dezember auf, dann bedeutet das, nach einer alten Tradition, Glück und Freude oder dass eine Hochzeit für das kommende Jahr bevorsteht.
© RWA© RWA
, ,

Gartenabfälle häckseln & verwerten

Egal, ob du einen kleinen oder großen Garten hast: Wo Bäume und Sträucher wachsen, fallen auch Gartenabfälle an. Mit einem Gartenhäcksler kannst du die Pflanzenabfälle biologisch und platzsparend wiederverwerten.
© getty images© getty images
, ,

Herbstschnitt

Bevor sich Bäume und Sträucher in Winterruhe begeben, solltest du ihnen noch einen Herbstschnitt verpassen. Schneide aber nicht einfach drauflos, denn während Hecken einen kräftigen Rückschnitt  benötigen, wird bei manchen Gehölzen nur wenig gekürzt.