DIY Kräutersalz

Eine weitere Art die eigenen Kräuter zu konservieren, besteht in der Möglichkeit aus Kräutern ein frisches Kräutersalz zu machen. Besonders viel brauchst du dafür nicht: gerade einmal grobes Salz und viele Kräuter aus deinem Garten oder vom Balkon.

Copyright Musik: Payday – Jason Farnham CC BY

Step-by-Step Anleitung

Heute zeigen wir dir, wie du aus deinen frischen Kräutern im Garten schnell dein eigenes Kräutersalz herstellen kannst. Natürlich kannst du auch bereits getrocknete Kräuter verwenden, dann ersparst du dir das Trocknen des Salzes im Backrohr.

Das brauchst du:

  • 100 g Meersalz (grob)
  • frische Kräuter aus dem Garten, wie zB Basilikum, Rosmarin, Liebstöckel, etc.
  • Multi-Zerkleinerer
  • Vorratsglas

© RWA
© RWA

Step 1: zuerst musst du deine Lieblingskräuter aus dem Garten oder von deinem Balkon ernten. Bei der Wahl der Kräuter sind dir keine Grenzen gesetzt. Sammle welche, die dir schmecken und zusammen eine gute Kombination ergeben.

Wir haben für unser Kräutersalz Basilikum, Rosmarin, Petersilie und Zitronenmelisse verwendet.

Rezept

100 g Meersalz (grob)
6 g Basilikum
6 g Rosmarin
3 g Petersilie
3 g Zitronenmelisse

Step 2: zupfe die einzelnen Blätter von den Stängeln, damit du diese später nicht in deinem Kräutersalz hast. Dann kannst du die Kräuter, sofern sie schmutzig sind, von der Erde befreien und waschen. Danach lässt du die Blätter gut trocknen.

Step 3: leere das Salz in den Multi-Zerkleinerer und fügen deine Kräuter hinzu. Mixe das Salz-Kräuter Gemisch gut durch, bis keine groben Teilchen mehr zu sehen sind.

© RWA
© RWA

Step 4: richte dir ein Backblech her und kleide dieses mit einem Backpapier aus. Nachdem das Kräutersalz gut durchgemixt wurde, leerst du dieses auf das Backpapier.

Da es sich bei den verwendeten Kräutern um frische Kräuter handelt, müssen diese nun ausreichend getrocknet werden, da das Salz sonst leicht schimmeln könnte.

Leere dafür das Kräutersalz auf das Backblech und verteile diese mit einem Löffel. Je niedriger die Schicht, desto besser und schneller kann das Kräutersalz trocknen. Du lässt dein Kräutersalz bei 50°C trocknen.

Step 5: wenn das Kräutersalz gut getrocknet wurde, nimmst du das Backblech aus dem Rohr. Rühre danach das Salz noch etwas um, damit etwaige Klümpchen aufgelöst werden. Du kannst das Salz aber auch durch ein grobmaschiges Sieb sieben.

Danach leerst du dein Kräutersalz in ein schönes Glas und verzierst dieses. Farbige Bänder sehen dabei besonders schön und edel aus. Da bekommt man gleich noch mehr Lust auf das Kochen mit deinem eigenen Salz!

Tipp: beschrifte dein selbstgemachtes Kräutersalz, damit du immer weißt, welche Kräuter darin enthalten sind. Du kannst deinem Salz auch einen besonderen Namen verleihen.

© RWA

Weitere DIY-Videos

Auf unserem Lagerhaus Youtube-Channel findest du viele weitere Inspirationen für deinen Garten oder Balkon.

hier geht`s zu den Videos

© Getty Images

Mehr Tipps & Tricks

© RWA© RWA
, ,

Glühbirnen Vase

Du möchtest mit deiner Deko den Frühling ins Haus holen? Dann haben wir das richtige für dich, eine Glühbirnen Vase. Mit wenig Aufwand kannst du deine alten Glühbirnen in echte Hingucker verwandeln.
© RWA© RWA
, ,

Hyazinthen in Wachs

Hyazinthen in Wachs lassen sich ohne viel Aufwand selbst machen. Eine farbenfrohe Dekoration an der du dich lange Zeit über erfreuen kannst, denn sie brauchen weder Wasser oder andere Pflege.
© RWA
, ,

Vogel-Kraftfutter

Damit Vögel auch in den kalten Tagen mit energiereichem Futter versorgt werden, sind eigens für die Vögel angelegte Futterstellen ideal. Stelle ganz einfach dein eigenes Vogel-Kraftfutter her und schmücke damit deinen Garten!
© RWA© RWA
, ,

Glühbirnen Vase

Du möchtest mit deiner Deko den Frühling ins Haus holen? Dann haben wir das richtige für dich, eine Glühbirnen Vase. Mit wenig Aufwand kannst du deine alten Glühbirnen in echte Hingucker verwandeln.
© RWA© RWA
, ,

Hyazinthen in Wachs

Hyazinthen in Wachs lassen sich ohne viel Aufwand selbst machen. Eine farbenfrohe Dekoration an der du dich lange Zeit über erfreuen kannst, denn sie brauchen weder Wasser oder andere Pflege.
© RWA
, ,

Vogel-Kraftfutter

Damit Vögel auch in den kalten Tagen mit energiereichem Futter versorgt werden, sind eigens für die Vögel angelegte Futterstellen ideal. Stelle ganz einfach dein eigenes Vogel-Kraftfutter her und schmücke damit deinen Garten!