Schnecken biologisch bekämpfen

Wie kann man diese kleinen glitschigen Kriechtierchen, auch Nacktschnecken genannt, sanft aus dem Garten entfernen – zumindest aus den Beeten? Ganz einfach: Greife zu biologischen Mitteln zur Schneckenbekämpfung. Du kannst den Schnecken damit den Weg versperren oder sie zum Rückzug bewegen.

Es gibt auch eine ganze Reihe von Pflanzen, die Schnecken in der Regel meiden oder sogar abwehren. Dazu zählen intensiv riechende Kräuter wie Rosmarin und Thymian, giftige Schönheiten wie Eisenhut und Fingerhut sowie Gräser und Farne. Beim Gemüse mögen Schnecken keine Tomaten, Sellerie, Schnittlauch, Zwiebeln oder Petersilie.

Schneckeneier reduzieren

Die gute Nachricht zuerst: Schnecken überleben den Winter nicht, weil sie keine Kälte vertragen. Klingt gut, aber leider gibt es einen Haken: Jetzt die schlechte Nachricht: Sie legen hunderte Eier in die Erde ab, unter Blumentöpfe, Platten oder an andere gut geschützte Plätze. Wenn Schnecken Eier in der Erde ablegen, dann kann man nur durch Zufall ihr Versteck entdecken. Bei Blumenuntersetzern ist das Auffinden der Eier schon einfacher. Schaue im Garten auch unter jede Schale, Platte usw. Wenn du die Schneckeneier entdeckt hast, dann kannst du sie freilegen und hoffen, dass die Vögel diese Leckerbissen finden. Bist du Besitzer eines Komposthaufens, dann lege die Eier dort ab. Am besten du gibst sie auf frischen Rasenschnitt. Durch die Hitzebildung überleben die Eier nicht lange. Damit kannst du die Vermehrung der Nacktschnecken etwas reduzieren.

Schneckeneier © Getty Images
Nacktschnecken im Salatbeet © Getty Images

Schneckenzaun, Schneckenkorn, Schneckenfalle und Schafwolle

Wie ein Lauffeuer „spricht“ es sich bei den Schnecken herum, dass es ausgerechnet in deinem Garten die köstlichsten Pflanzen zum Knabbern gibt. Schnell sind sie ja nicht, die schleimigen Tierchen, aber die Menge macht es aus.

Schneckenzaun aufbauen: errichte rund um deine Beete einen 40 cm hohen Schneckenzaun. Schneckenzäune haben an der oberen Kante einen 45° Winkel. Diese Hürde können sie nicht überwinden.

Schneckenbremse aus Schafwolle: Schnecken hinterlassen grausliche Schleimspuren. Und genau gegen dieses Sekret gilt es anzukämpfen. Lege rund um deine Beete eine Barriere mit einem Schlauch aus Schafwolle. Schnecken meiden Schafwolle, denn die Überquerung würde sie zu viel kostbaren Schleim kosten.

Schneckenkorn einsetzen

Mit einem Schneckenzaun und einer Schneckenbremse aus Schafwolle kannst du die Schnecken von den Beeten fernhalten. Wenn du sie aber ganz aus deinem Garten vertreiben willst, dann hilft nur Schneckenkorn. Verwende bitte nur Schneckenkorn auf biologischer Basis. Verteile die Körner (Bitte auf die Mengenangaben auf der Packung achten!) im zeitigen Frühjahr über den ganzen Garten. Das Nahrungsangebot für Schnecken ist um diese Zeit noch gering. Die Tiere fressen dann die Körner und ziehen sich mit einer tödlichen Magenverstimmung unter die Erde zurück. Sie hinterlassen dabei keine Schleimspuren. Das biologische Mittel schadet weder Regenwürmern, Laufkäfern, Igeln noch andere Tieren.

Nacktschnecke © Getty Images

Mehr Nützlinge & Schädlinge

Buchsbaumzünsler© GettyImages
, ,

Buchsbaumzünsler biologisch bekämpfen

Buchsbäume sind elegante und dekorative Garten- und Heckenpflanzen. Leider sind die Pflanzen auch beim Buchsbaumzünsler sehr beliebt. Stärke daher den Buchs von Beginn an, damit der Zünsler keine Chance hat.
Tigerschnegel im Garten © GettyImages© GettyImages
, ,

Tigerschnegel - der Nützling im Garten

Tigerschnegel sind Nützlinge. Sie knabbern weder Erdbeeren noch Gurken an, diese Schneckenart frisst u.a. seine Artgenossen, die Nacktschnecken, auf.
© GettyImages© GettyImages
, ,

Blattläusealarm

Blattläuse befallen Blumen, Kräuter, Obstbäume und Gemüse. Fast keine Pflanze ist vor ihnen sicher. Mach deine Pflanze stark, damit sie einen Lausbefall abwehren kann. Sind sie schon da, dann bekämpfe sie mit natürlichen Mitteln. Wir zeigen dir wie’s geht.
Buchsbaumzünsler© GettyImages
, ,

Buchsbaumzünsler biologisch bekämpfen

Buchsbäume sind elegante und dekorative Garten- und Heckenpflanzen. Leider sind die Pflanzen auch beim Buchsbaumzünsler sehr beliebt. Stärke daher den Buchs von Beginn an, damit der Zünsler keine Chance hat.
Tigerschnegel im Garten © GettyImages© GettyImages
, ,

Tigerschnegel - der Nützling im Garten

Tigerschnegel sind Nützlinge. Sie knabbern weder Erdbeeren noch Gurken an, diese Schneckenart frisst u.a. seine Artgenossen, die Nacktschnecken, auf.
© GettyImages© GettyImages
, ,

Blattläusealarm

Blattläuse befallen Blumen, Kräuter, Obstbäume und Gemüse. Fast keine Pflanze ist vor ihnen sicher. Mach deine Pflanze stark, damit sie einen Lausbefall abwehren kann. Sind sie schon da, dann bekämpfe sie mit natürlichen Mitteln. Wir zeigen dir wie’s geht.