Lila blühender Zierlauch © GettyImages© GettyImages
, ,

Zierlauch einpflanzen

Der Zierlauch ist eine faszinierende und beliebte Pflanze. Die meist violette kugelrunde Blüte ist außergewöhnlich groß und der Stängel misst mind. 80 cm. Ende August ist die ideale Pflanzzeit für die Zwiebelpflanze.
Brennnesseln© RWA
, ,

Wunderpflanze Brennnessel

Mit Brennnessel-Jauche kannst du deine Pflanzen biologisch düngen. Schädlinge lassen sich ganz natürlich mit Brennnessel-Sud bekämpfen. Beide Mittel der Wunderpflanze Brennnessel sind einfach in der Zubereitung.
Einsetzen eines Rosenstecklings© RWA
, ,

Rosen durch Stecklinge vermehren

Du hast im Garten eine Rose, die dir besonders am Herzen liegt? Dann vermehre sie. Strauch-, Kletter-, Bodendecker- oder Ramblerrosen kannst du ganz leicht selber vermehren. Die beste Zeit dafür ist von Juli bis August.
Lavendel im Garten © GettyImages © GettyImages
, ,

Lavendel, das Parfum im Garten

Lavendelpflanzen bringen mediterranes Flair in den Garten. Die duftenden violetten Blüten machen Beete und Blumentöpfe zum Blickfang. Das „Wunderkraut“ kann aber noch viel mehr.
Teich mit verschiedenen Pflanzen© RWA
, ,

Pflanzen für den Teich

Ein Teich im Garten mit wunderschön blühenden Seerosen, da kommt Romantik auf. Der Übergang vom Wasser zum Ufer sollte harmonisch verlaufen. Mit Pflanzen, Steinen und stilvollen Elementen wird dein Biotop zum Blickfang.
Biologische Dünger und Pflanzen© RWA
, ,

Pflanzen biologisch düngen

Pflanzen benötigen neben Sonne und Wasser auch Mineralien und Nährstoffe. Vor allem bei Kübelpflanzen entsteht schnell ein Nährstoffmangel. Dünge aber nicht einfach drauf los, sondern immer gezielt und vor allem mit biologischem Dünger.
Einsetzen von Blumen im Beet© RWA
, ,

Die richtige Erde

Die Auswahl bei Pflanzerden reicht von Spezialerden für einzelne Pflanzenarten und Erden für besondere Verwendungszwecke über torffreie Produkte bis hin zu Erden mit Dauerdünger und vieles mehr. Beim Kauf solltest man schon wissen, für welchen Zweck die Erde benötigt wird.
Sonnenhut im Garten© RWA
, ,

Stauden pflanzen

Das Frühjahr und der Herbst sind die besten Jahreszeiten um Stauden zu pflanzen. Doch was versteht man eigentlich unter dem Begriff Stauden? Hier gibt’s nicht nur die Erklärung, sondern auch Tipps und Infos wie man Stauden pflanzt und pflegt.
Pfingstrose© GettyImages
, ,

Wundervolle Pfingstrosen

Egal, ob sie im Vorgarten, im Blumenbeet oder in Einzelstellung im Garten wächst: Die wunderschöne Pfingstrose ist überall ein Blickfang. Diese Zierpflanze erfreut uns schon im Mai mit ihren dichtgefüllten und farbenprächtigen Blüten.
Lachsfarbene Rosen© GettyImages
, ,

Rosige Zeiten im Blumentopf

Die Königin der Blumen muss nicht unbedingt in Beete eingesetzt werden, du kannst sie genauso gut auf den Balkon oder die Terrasse stellen. Mit folgenden Pflege-Tipps hast du sicher viel Freude mit deinen Rosen.
Mandevilla in einem Garten© GettyImages
, ,

Kletterpflanzen sind Alleskönner

Pflanzen, die ranken und klettern begrünen Hausmauern, schmücken Gartenzäune oder bieten Schutz gegen Sonneneinstrahlung – die Kletterpflanzen. Sie sind einfach Alleskönner und sollten in keinem Garten fehlen.
© GettyImages© GettyImages
, ,

Vielfältige Ziergräser

Ziergräser sind pflegeleicht und anspruchslos, und vor allem in heißen Sommern werden sie immer beliebter, denn die meisten von ihnen kommen mit wenig Wasser aus. Du kannst sie als Begleiter, Lückenfüller oder Solisten einsetzen.
© GettyImages© GettyImages
, ,

Wunderschöne Bodendecker

Hast du gewusst, dass die Böden in der Natur fast immer bewachsen sind? Pflanzen halten den Boden feucht und schützen ihn vor starken Temperaturschwankungen. Bodendecker sind daher ein idealer Ort für Kleinstlebewesen und Insekten.
© GettyImages© GettyImages
, ,

Zimmerpflanzen im Winter

Trockene Heizungsluft und wenig Tageslicht können Zimmerpflanzen stressen, wodurch sie anfälliger für Schädlinge sind. Damit deine Pflanzen unbeschadet durch den Winter kommen, verwöhne sie mit einem besonderen Pflegeprogramm.
© GettyImages
, ,

Weihnachtsstern

Der Weihnachtsstern gehört zur Adventzeit genauso dazu, wie der Adventkranz oder die Barbarazweigerl. Mit den richtigen Pflegetipps bringst du sie lange zum Blühen. Das fängt zum Beispiel schon beim Kauf und Transport an.
© RWA© RWA
, ,

Balkonblumen pflegen

Damit du lange Zeit wunderschöne Balkonblumen hast, solltest du ein paar Pflegetipps beachten. Dazu zählt nicht nur das regelmäßige Düngen.
© Getty Images
, ,

Urlaubs­feeling durch Kübel­pflanzen

Mit mediterranen Pflanzen, wie dem Oleander oder der Bougainvillea lässt sich ein herrliches Urlaubsfeeling schaffen. Da die meisten Pflanzen aus südlichen Gefilden frostempfindlich sind, ziehst du sie bei uns am besten als Kübelpflanzen.
© Getty Images
,

Tipps zum Blumenbeet

Ein Blumenbeet zu besitzen, das vom Frühjahr bis spät in den Herbst blüht, das wäre was. Doch wie lege ich es an? Du brauchst nicht länger davon zu träumen. Mit einem Pflanzplan und unseren Tipps hast du ganz schnell dein immerblühendes Blumenbeet
Blumen in Töpfen© RWA
,

Blumenkisterln bepflanzen

Jedes Jahr im Frühling freuen wir uns darauf die Balkonkisten zu bepflanzen. Schon im Winter machen wir uns Gedanken darüber, wie der Blickfang „Blumenkisterl“ vorm Fenster, auf dem Balkon oder der Terrasse aussehen könnte.
Kiesbeet© Getty Images
,

Blütenpracht ohne Gießaufwand

Wo die Sonne glüht und der Boden das Wasser schlecht hält, ist es nicht möglich, eine Rabatte aus Prachtstauden zu pflanzen. Kiesbeete oder Steingärten bieten trotz der heißen und trockenen Wetterphasen eine optimale Lösung.
Blumenzwiebel der Narzisse© Getty Images
,

Sommerblühende Blumenzwiebel

Zwiebelpflanzen schmücken von Frühjahr bis in den Herbst hinein Rabatte, Wiesen und Beete. Damit du auch im Sommer Schnittblumen aus dem Garten hast, solltest du im Frühjahr mit dem Einpflanzen sommerblühender Zwiebelpflanzen beginnen.