Tipps zum Blumenbeet

Ein Blumenbeet zu besitzen, das vom Frühjahr bis spät in den Herbst blüht, das wäre was. Doch wie lege ich es an? Du brauchst nicht länger davon zu träumen. Mit einem Pflanzplan ist das ganz einfach umzusetzen.

Immerblühende Blumenbeetanlage

Wenn du schon einen Platz in deinem Garten hast, wo du das Blumenbeet anlegen möchtest, dann lockere die Erde auf und befreie das Beet von Unkräutern. Zur Verbesserung der Erde kannst du noch frische Blumenerde darunter mischen.

Bei einer Neuanlage sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Du kannst z.B. mehrere Blumenbeete anlegen, runde, eckige oder geschwungene. Ein kleiner Tipp: Lege die geplante Stelle mit einer Schnur aus. So kannst du dir am besten deine zukünftige Blumeninsel vorstellen. Wenn du einen Platz für dein Blumenbeet im Rasen ausgesucht hast, dann entferne die Rasensode mit einem Spaten. Anschließend den Boden lockern und frische Blumenerde darunter mischen. Eine Mischung aus reifem Kompost und Hornspäne kannst du zur Bodenverbesserung ebenfalls unter die Erde geben.

Welche Beeteinfassung?

Bei einer Blumeninsel im Rasen kannst du das Beet z.B. mit Rasenkanten abgrenzen. Du brauchst dann den Rasen nicht trimmen, sondern kannst bequem mit dem Rasenmäher das Beet abfahren. Auf jeden Fall sollte die Raseneinfassung zum Garten und zur Form des Beetes passen.

Pflanzplan erstellen

Egal, ob dir nur eine kleine Fläche für ein Blumenbeet zur Verfügung steht oder ob du mehrere m² zum Bepflanzen hast, die Anzahl der Pflanzen kannst du jederzeit erweitern. Wichtig ist zu wissen, wann du die Pflanzen oder Pflanzzwiebeln einsetzen kannst und wann sie blühen.

© RWA
© RWA

Pflanzen Blühen Einpflanzen
Schneeglöckchen Februar – März ab September – zum ersten Frost
Märzenbecher bzw. Narzisse März – April ab September – zum ersten Frost
Tulpe März – Mai ab September – zum ersten Frost
Gerbera April – Oktober März – Mai
Schleierkraut Mai – August Frühjahr
Nelke Mai – August Frühjahr oder Herbst
Gräser Mai – Oktober September – Oktober
Rose Mai – Oktober Oktober – November, März – April
Sonnenhut Juni – Oktober Samen (April – Mai), Pflanze (September – November)
Aster Juli – Oktober September – Oktober
Dahlie Juli – November Frühjahr

Pflanzen Blühen Einpflanzen
Schneeglöckchen Februar – März ab September – zum ersten Frost
Märzenbecher bzw. Narzisse März – April ab September – zum ersten Frost
Tulpe März – Mai ab September – zum ersten Frost
Gerbera April – Oktober März – Mai
Schleierkraut Mai – August Frühjahr
Nelke Mai – August Frühjahr oder Herbst
Gräser Mai – Oktober September – Oktober
Rose Mai – Oktober Oktober – November, März – April
Sonnenhut Juni – Oktober Samen (April – Mai), Pflanze (September – November)
Aster Juli – Oktober September – Oktober
Dahlie Juli – November Frühjahr
© RWA

Eine Skizze kann helfen

Bevor du Zwiebeln oder Pflanzen in die Erde gibst, mach dir eine Skizze auf einem Blatt Papier wo du welche Pflanze setzt. Das spart Zeit und verschafft dir einen Überblick. Auf der oberen Tabelle siehst du, zu welchem Zeitpunkt du die Blumen einsetzen kannst und wann sie blühen. Wichtig ist auch zu wissen wie hoch die Blumen werden und wie viel Pflanzenabstand sie benötigen.

Höhere Pflanzen werden weiter nach hinten gepflanzt und die kleinwüchsigen kommen logischer Weise in die ersten Reihen. Besonders hübsch sind Inselgruppen. Tulpen sowie Narzissen oder Krokusse eignen sich besonders dafür. Liegt dein Beet in der Sonne oder im Halbschatten? Beachte die Lage für die Auswahl der Pflanzen.

Mit Farben spielen

Gestalte dein Blumenbeet in bestimmten Farbtönen.

Das elegante Blumenbeet Violett

Violett verleiht kleineren Gärten eine optische Größe. Von März bis April blühen folgende Blumen in Lila- bis Violett:

Veilchen (März bis April), Magnolien (April bis Mai), Schwertlilie (Mai – Juli), Lavendel (Mai bis August), Glockenblume (Juni bis September), Stiefmütterchen (Juni bis September), Rittersporn (Juli bis September) und Herbstaster (August bis Oktober)

© RWA

Das edle Blumenbeet in Weiß und Creme

Ein weißes Blumenbeet wirkt sehr edel und hell – eine ideale Farbe (genaugenommen ist Weiß eine unbunte Farbe) für ein Beet im Halbschatten. Die Schneerose blüht bereits im Februar und ist ein Vorbote des Frühlings.

Schnee- oder Christrose (Februar bis April), Schneeglöckchen (Februar bis März), Tulpen (April bis Mai), Maiglöckchen (Mai), Lilien (Juni bis Juli), Margerite (Juni bis August) und Sonnenhut (Juli bis September)

Warmes Sonnengelb bringt das Beet zum Leuchten

Keine Farbe bringt so viel Wärme und Leben in den Garten wie die Farbe Gelb. Die Narzisse, auch Osterglocke genannt, weil sie rund um Ostern blüht, ist eine der bekanntesten gelben Frühjahrsblumen.

Narzisse (März bis April), Primeln (März bis Mai), Nachtkerze (Juni bis September), Taglilie (Juni bis August), Sonnenauge (Juni bis September) und Sonnenblume (August bis September)

Pflanztipps

Pflanze Zwiebeln immer doppelt so tief wie die Knolle groß ist. Du kannst z.B. Blumengruppen wie Krokusse, Narzissen oder Tulpen in einen Pflanzkorb geben. Den Pflanzkorb setze ebenfalls doppelt so tief wie die darin liegenden Zwiebeln sind, in die Erde. Mit den Körben kannst du die Zwiebeln ganz einfach wieder ausgraben.  So ein Pflanzkorb schützt die Zwiebeln auch vor Wühlmäusen.  Alle anderen nicht Zwiebelpflanzen setze so tief ein, wie sie im Topf waren.

Probier’s einfach aus

Lege z.B. mehrere kleine Blumenbeete je in einer Farbe an. Beachte, dass du die Pflanzen so setzt, dass das Beet gleichmäßig von Februar bis Oktober blüht. Wenn du zwischen den Pflanzen kleine immergrüne Pflanzen, Kräuter oder Gräser gibst, dann sieht dein Beet nie leer aus.

Mehr Blumen & Pflanzen

© Getty Images
,

Tipps zum Blumenbeet

Ein Blumenbeet zu besitzen, das vom Frühjahr bis spät in den Herbst blüht, das wäre was. Doch wie lege ich es an? Du brauchst nicht länger davon zu träumen. Mit einem Pflanzplan und unseren Tipps hast du ganz schnell dein immerblühendes Blumenbeet
© RWA
,

Blumenkisterln bepflanzen

Jedes Jahr im Frühling freuen wir uns darauf die Balkonkisten zu bepflanzen. Schon im Winter machen wir uns Gedanken darüber, wie der Blickfang „Blumenkisterl“ vorm Fenster, auf dem Balkon oder der Terrasse aussehen könnte.
© Getty Images
,

Blütenpracht ohne Gießaufwand

Wo die Sonne glüht und der Boden das Wasser schlecht hält, ist es nicht möglich, eine Rabatte aus Prachtstauden zu pflanzen. Kiesbeete oder Steingärten bieten trotz der heißen und trockenen Wetterphasen eine optimale Lösung.
© Getty Images
,

Tipps zum Blumenbeet

Ein Blumenbeet zu besitzen, das vom Frühjahr bis spät in den Herbst blüht, das wäre was. Doch wie lege ich es an? Du brauchst nicht länger davon zu träumen. Mit einem Pflanzplan und unseren Tipps hast du ganz schnell dein immerblühendes Blumenbeet
© RWA
,

Blumenkisterln bepflanzen

Jedes Jahr im Frühling freuen wir uns darauf die Balkonkisten zu bepflanzen. Schon im Winter machen wir uns Gedanken darüber, wie der Blickfang „Blumenkisterl“ vorm Fenster, auf dem Balkon oder der Terrasse aussehen könnte.
© Getty Images
,

Blütenpracht ohne Gießaufwand

Wo die Sonne glüht und der Boden das Wasser schlecht hält, ist es nicht möglich, eine Rabatte aus Prachtstauden zu pflanzen. Kiesbeete oder Steingärten bieten trotz der heißen und trockenen Wetterphasen eine optimale Lösung.