Pflanzen benötigen neben Sonne und Wasser auch Mineralien und Nährstoffe. Vor allem bei Kübelpflanzen entsteht schnell ein Nährstoffmangel. Dünge aber nicht einfach drauf los, sondern immer gezielt und vor allem mit biologischem Dünger.

Blattläuse befallen Blumen, Kräuter, Obstbäume und Gemüse. Fast keine Pflanze ist vor ihnen sicher. Mach deine Pflanze stark, damit sie einen Lausbefall abwehren kann. Sind sie schon da, dann bekämpfe sie mit natürlichen Mitteln. Wir zeigen dir wie’s geht.

Im Mai und Juni kommt es in deinem Garten oder auf dem Balkon immer wieder zur Salatschwemme? Und im Hochsommer geht dir dann oft der Salat aus? Die Lösung ist einfach: Salate müssen alle zwei bis drei Wochen gesät werden, dann wachsen und reifen sie gestaffelt.

Raus an die Luft – völlig gleich ob Garten, Balkon oder Terrasse. Damit auch die Stimmung passt, zaubern wir aus alten Dosen romantische Lichter und Blumenbehälter, welche du einfach an der Wand befestigst.

Die Auswahl bei Pflanzerden reicht von Spezialerden für einzelne Pflanzenarten und Erden für besondere Verwendungszwecke über torffreie Produkte bis hin zu Erden mit Dauerdünger und vieles mehr. Beim Kauf solltest man schon wissen, für welchen Zweck die Erde benötigt wird.

Das Frühjahr und der Herbst sind die besten Jahreszeiten um Stauden zu pflanzen. Doch was versteht man eigentlich unter dem Begriff Stauden? Hier gibt’s nicht nur die Erklärung, sondern auch Tipps und Infos wie man Stauden pflanzt und pflegt.

Die dekorative Blumenkerze ist ein außergewöhnlicher Hingucker oder ein ganz besonderes Geschenk für deine Mama zum Muttertag. Wir zeigen dir wie du eine herkömmliche Kerze mit Blüten aufpeppen kannst.

Egal, ob sie im Vorgarten, im Blumenbeet oder in Einzelstellung im Garten wächst: Die wunderschöne Pfingstrose ist überall ein Blickfang. Diese Zierpflanze erfreut uns schon im Mai mit ihren dichtgefüllten und farbenprächtigen Blüten.

Den Rasen abzugrenzen hat vor allem einen praktischen Grund – es macht das Rasenmähen einfach. Und auch optisch haben Rasenkanten so einiges zu bieten. Wie wäre es zum Beispiel mit der Englischen?

Mit Hecken lässt sich ein Ort der Geborgenheit und Ruhe schaffen. Eine Hecke leistet aber noch viel mehr als nur abzugrenzen. Sie ist Wohnort und Nistplatz für zahlreiche Tiere, die als Schädlingsvertilger für das natürliche Gleichgewicht im Garten sorgen.