Im Frühjahr kannst du deine Kübelpflanzen schön langsam wieder aus dem Winterquartier holen. Damit sie so richtig durchstarten können und fit für die Saison sind, gibt’s Tipps für die Vorbereitung.

Wenn deine Zimmerpflanze nicht mehr wächst, dann könnte es daran liegen, dass der Blumentopf zu klein geworden ist. Wir haben praktische Tipps für dich, wie du deinen Blumenstock wieder fit bekommst.

Die wunderschöne Christrose ist eine der wenigen Pflanzen die in den Wintermonaten blüht. Am richtigen Platz hast du mit der pflegeleichten Pflanze jahrzehntelang Freude.

Orchideen sind traumhaft schöne und elegante Topfpflanzen. Damit du lange Freude an diesen edlen Blumen hast, zeigen wir dir wie du deine Orchideen richtig umpflanzt.

Pflanzen sind nicht nur ein Blickfang, sondern sie verbessern auch das Raumklima. Die meisten von Ihnen sind pflegeleicht. Wir geben dir einen Überblick, welche Pflanzen sich für welche Räume besonders gut eignen.

Nicht alle Terrassen- und Kübelpflanzen kannst du im Freien überwintern. Vor allem die frostempfindlichen mediterranen Pflanzen müssen im Spätherbst ins Winterquartier. Tipps, wie du deine Kübelpflanzen vor dem Winter optimal schützt.

Blumenzwiebeln werden ab September bis spätestens vor dem ersten Frost gepflanzt. Am besten pflanzt du deine Blumenzwiebeln so rasch wie möglich nach dem Einkauf.

Der Zierlauch ist eine faszinierende und beliebte Pflanze. Die meist violette kugelrunde Blüte ist außergewöhnlich groß und der Stängel misst mind. 80 cm. Ende August ist die ideale Pflanzzeit für die Zwiebelpflanze.

Mit Brennnessel-Jauche kannst du deine Pflanzen biologisch düngen. Schädlinge lassen sich ganz natürlich mit Brennnessel-Sud bekämpfen. Beide Mittel der Wunderpflanze Brennnessel sind einfach in der Zubereitung.

Du hast im Garten eine Rose, die dir besonders am Herzen liegt? Dann vermehre sie. Strauch-, Kletter-, Bodendecker- oder Ramblerrosen kannst du ganz leicht selber vermehren. Die beste Zeit dafür ist von Juli bis August.